Jutta Tappe (r.) mit ihrer Mentorin Pfarrerin Annegret Cohen (Foto: Andreas Köhring)

Mülheim. Nicht nur Pfarrerinnen und Pfarrer dürfen in der evangelischen Kirche predigen, taufen, trauen oder Trauergottesdienste halten, auch für andere kirchliche Mitarbeitende und Laien ist das möglich. Sie werden nach einer ausführlichen Fortbildung und Prüfung ebenfalls ordiniert, das heißt: offiziell mit Wortverkündung und Sakramentsverwaltung beauftragt.

Jutta Tappe engagiert sich seit langer Zeit beim CVJM und hat seit 2016 berufsbegleitend Theologie am CVJM-Kolleg in Kassel studiert und zusätzlich die Ausbildung zur Prädikantin bei der Rheinischen Landeskirche absolviert. In der Praxis wurde sie von Pfarrerin Annegret Cohen als Mentorin begleitet.

Ihre Ordination feiert nun Jutta Tappe in der Vereinten Evangelischen Kirchengemeinde. Am Sonntag, 18. August, 11.15 Uhr, wird sie in einem Gottesdienst in der Petrikirche, Pastor-Barnstein-Platz, durch Superintendent Gerald Hillebrand in ihr neues Amt eingeführt. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Posaunenchor des CVJM-Styrum unter der Leitung von Eckhard Schneider gestaltet. Im Anschluss sorgt der Chor mit Film- und Jazzmusik für beschwingte Atmosphäre beim Mittagsimbiss auf dem Pastor-Barnstein-Platz.

Beitrag drucken
Anzeigen