(Foto: Feuerwehr Oberhausen)

Oberhausen. Die Feuerwehr Oberhausen wurde am späten Samstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Emmericher Straße in Barmingholten alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der PKW einer 54-jährigen Frau von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Hierbei wurde sie im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Der Rüstzug und der Rettungsdienst der Feuerwache 2 sowie weitere Kräfte der Feuerwache 1 rückten zum Unfallort aus. Durch den Rettungsdienst der Feuerwehr und dem anwesenden Notarzt wurden sofort Maßnahmen zur Versorgung der verletzten Frau eingeleitet. Parallel kümmerten sich die Brandschutzkräfte um ihre Befreiung. Die Rettung aus dem verunfallten Fahrzeug gestaltete sich aufgrund der vorgefundenen Einklemmung als schwierig. Um die Frau schonend zu befreien musste das Fahrzeug mittels Rettungsschere und -spreizer sowie weiterem Spezialgerät zerlegt werden.

Im Anschluss an die technische Rettung wurde sie in Notarztbegleitung mit dem Rettungswagen in eine Unfallklinik gefahren. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr war mit 21 Einsatzkräften vor Ort. Für die Zeit des Einsatzes stellte die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen-Sterkrade den Grundschutz auf der Feuerwache 2 sicher.

Die Polizei hat die Unfallursachenermittlung aufgenommen. Der Einsatz dauerte ca. 1,5 Stunden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen