Der Tiergnadenhof und Jugendfarm e.V. erhält eine Spende über 6000 Euro aus der Schutzgebühr für das Neubürgerscheckheft. Der Beigeordnete Thomas Krützberg überreicht Renate Zolopa, 1. Vorsitzende des Vereins den Scheck. Mit ihr freut sich Gisela Kolibabka (re.), die zweite Vorsitzende des Vereins (Foto: Uwe Koeppen)
Anzeige

Duisburg. Das Neubürgerscheckheft bietet seit zwei Jahren Duisburger Neubürgern die Möglichkeit, Duisburg mit einem Angebot aus 15 Gutscheinen für kostenlose Eintritte in Museen, Bildungs-, Freizeit- und Sporteinrichtungen kennen zu lernen. Für den Erhalt wird bei Anmeldung im Bürgerservice lediglich eine Schutzgebühr von zwei Euro erhoben. Der Erlös aus dem Verkauf wird jedes Jahr einem Vorzeigeprojekt gespendet.

Genau wie bereits die erste, war auch der Verkauf der zweiten Auflage wieder ein voller Erfolg. Nachdem im letzten Jahr Immersatt Kinder- und Jugendtisch e.V. vom Erlös profitiert hat, ist es in diesem Jahr der Tiergnadenhof und Jugendfarm Duisburg e.V. Die Vorstandsvorsitzende Renate Zolopa nahm gemeinsam mit Ihrer Kollegin Frau Gisela Kolibabka den Scheck in Höhe von 6 000 Euro voller Freude entgegen.

„Der Tiergnadenhof finanziert sich aus rein privaten Mitteln und Spenden und ist auf finanzielle Hilfen angewiesen. Die Aufnahme und Pflege von Tieren aus zumeist schlechter Haltung haben sich die Initiatoren und ehrenamtliche Helfer zu ihrer Lebensaufgabe gemacht, das rechne ich ihnen hoch an. Mit welch herausragendem Einsatz die Mitglieder dieser Arbeit nachkommen, zeigen auch die Wiederaufbauten nach den vergangenen Schicksalsschläge von gleich zwei Bränden. Hierbei sind hohe wirtschaftliche Schäden entstanden. Abgesehen davon stellt die Jugendfarm kostenlos ein tolles Freizeitangebot für alle Kinder und Jugendliche zur Verfügung“, bedankt sich Beigeordneter Thomas Krützberg beim Verein.

„Nicht nur die Versorgung mit Nahrungsmitteln, sondern auch die medizinische Versorgung stellt eine große finanzielle Belastung dar, so dass wir uns natürlich sehr über jede Spende freuen. Das zeigt uns auch, dass unsere Arbeit wertgeschätzt wird und stärkt uns damit bei unseren täglichen Bemühungen“, so die Vorstandsvorsitzende Renate Zolopa.

Ab sofort ist die dritte Auflage des Neubürgerscheckheftes in den Bürgerservicestationen erhältlich. Neben Aushängeschildern wie dem Zoo Duisburg, dem filmforum, dem Theater und der Philharmonie oder der Stadtbibliothek und der VHS gibt es dank der Unterstützung der Sponsoren beispielsweise auch einen kostenlosen Besuch eines MSV-Heimspiels. Komplettiert wird das Angebot von den städtischen Museen, den städtischen Schwimmbädern, einer Hafenrundfahrt, einer Stadtführung sowie einem Gutschein für ein DVG Tagesticket.

Die Realisierung des Projektes wurde ermöglicht durch die Unterstützung der GEBAG, der Sparkasse, der Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR, der Duisburger Hafen AG (duisport) und der Stadtwerke Duisburg.

Empfänger der Spende durch die Schutzgebühr der dritten Auflage wird der Gänseblümchen-NRW e. V. Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder.

Beitrag drucken
Anzeigen