In und um der denkmalgeschützten Alten Dreherei werden Oldtimer und Modelle aller Art gezeigt (Foto: Martin Menke)

Mülheim. Am 15. Juni von 10 bis 17 Uhr und am 16. Juni von 11 bis 16 findet an der Alten Dreherei in Mülheim, Am Schloß Broich 50 (Oldtimerzufahrt über die Straße „Zur Alten Dreherei“) das 11. Old- und Youngtimerfestival Ruhr mit Pkw, Lkw, Traktoren, Zweirädern bis Baujahr 1993 sowie historischen Schienenfahrzeugen in 1:1 und im Modell statt. Erstmals wird auch eine 600-mm-Feldbahn zu bewundern sein, so wie sie einst in den Ruhrauen verkehrte. Am Samstag pendeln zusätzlich historische Straßenbahnen und Busse von der Stadtmitte/Kaiserplatz zur Sonderhaltestelle am Industriedenkmal. Am Sonntag-Nachmittag werden alle Teilnehmer der vom ADAC ausgerichteten Oldtimer-Landpartie an der Alten Dreherei erwartet. Bei der Durchfahrt durch die Industriehalle wird dabei jedes Fahrzeug von Hartmut Mäurer vorgestellt. An beiden Tagen sind das Museumscafé und der Museumsshop geöffnet.

Am Veranstaltungsgelände stehen nur Parkplätze für Oldtimer zur Verfügung, daher wird für die Anfahrt der ÖPNV (Tram 901/102) bzw. das Fahrrad (RS1 bis Abfahrt „Alte Dreherei“) empfohlen. Eintritt 3 €/Familie 5 €/Oldtimer samt Insassen frei, Info: www.alte-dreherei.de

Beitrag drucken
Anzeigen