(Foto: privat)
Anzeige

Rheinberg. Es war wieder einmal eine tolle Veranstaltung, die Sportabzeichenverleihung des SV Millingen.

Uwe Meyer, der 2. Vorsitzende des SV Millingen und der Leiter der Leichtathletikabteilung, konnte stellvertretend für den verhinderten Vorsitzenden Ulrich Glanz im Millinger Clubheim bei Kaffee, Cupcakes, Donuts und Kaltgetränken zirka 50 Personen zur Sportabzeichenverleihung des SV Millingen begrüßen, unter ihnen auch Rheinbergs Bürgermeister Frank Tatzel, Ulrich Hecker, den 1. Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Rheinberg, und Stefanie Kaleita vom Sportamt der Stadt Rheinberg.

In ihren Grußworten betonten Frank Tatzel und Ulrich Hecker unisono, dass der Sport im Ortsteil Millingen einen besonderen Stellenwert hat, und Bürgermeister Frank Tatzel bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Übungsleiterinnen und gratulierte den Geehrten.

Ulrich Hecker lobte die Veranstaltung in Millingen, die sehr schön, harmonisch und familiär ist und nicht so anonym und unpersönlich wie die früheren Verleihungen des Stadtsportverbandes in der Stadthalle, die inzwischen aber Geschichte sind.

35 Sportabzeichen wurden im Jahr 2018 im SV Millingen abgelegt. Das waren leider etwas weniger als im Jahr zuvor. Ob der Verein damit wieder wie in den letzten Jahren den Sportabzeichenwettbewerb der Stadt Rheinberg gewonnen hat, steht noch nicht definitiv fest, zumal nur 22 Abzeichen für den SV Millingen gewertet wurden, da die anderen Erwerber auch in ihrer Schule die erforderlichen Prüfungen abgelegt haben und die Sportabzeichen für die Schulen gewertet wurden.

Dennoch und als kleines Dankeschön für die erbrachten Leistungen wurden alle eingeladen, die das Sportabzeichen erworben haben, und immerhin 21 konnten ihr Folge leisten.

Besonders erfreulich war, dass alle neun Jubilare, die bereits zum fünften Mal das Sportabzeichen erworben haben, anwesend waren. Frank Tatzel und Uwe Meyer überreichten Lena Mertens, Mia Königs, Mara Schneider, Helen Diekmann, Rosa-Marie Gerritz, Bianca Anstatt, Ceyda Aktas, Lilian Ahadzai und Ramon Schönlau die Urkunden. Zusätzlich gab es noch einen Wertgutschein vom SV Millingen.

Die weiteren Ehrungen wurden dann von Ulrich Hecker und Stefanie Kaleita durchgeführt, wobei auch diejenigen namentlich genannt wurden, die nicht für den SV Millingen gewertet wurden.

Blumensträuße wurden auch noch überreicht. Sandra Brinkmeier, die Vereinswirtin des SV Millingen bekam einen für die Bewirtung und Andrea Meyer, die Sportabzeichenbeauftragte des SV Millingen, den anderen für ihr Engagement, das Sportabzeichen Woche für Woche abzunehmen, wobei sie durchaus bei Bedarf nach Absprache auch individuelle Termine anbietet. Nach Meinung aller Beteiligten war es eine wirklich schöne runde Veranstaltung, die auch im nächsten Jahr wieder stattfinden sollte.

Beitrag drucken
Anzeigen