(Foto: Dirk Ströter)

Moers/Wesel. Nach den erfolgreichen Heimspielen in der Handicap-Niederrheinliga gegen Concordia Goch I (7:2) und Goch II (3:1) stand nun wieder ein Auswärtsspiel für die MSV Moers Caritas Kickers an – zum 6. Spieltag ging es ins Lippestadion zum Meisterschaftsspiel gegen die Gymnastikschule Wesel.

Coach Dirk Ströter ging zunächst kein Risiko ein und stellte mit Dennis Wiedemann, Tim Kuta, Marcel Hoffmann und Mathias Schwarz eine wehrhafte Viererkette auf. Doch die torhungrige Meerbecker Offensive machte vorne Alarm: bereits in der zweiten Minute erzielte Sascha Sandfort das 1:0 für sein Moerser Team und setzte die erste Duftmarke für einen Spielverlauf, dem er frühzeitig seinen Stempel aufdrückte. Sandfort markierte binnen weniger Minuten zwei weitere Treffer zum 3:0 – ein lupenreiner Hattrick. „Ich durfte schön bis an den Weseler Strafraum spazieren und mir eine Ecke aussuchen. Niemand störte mich ernsthaft dabei, also nahm ich die Einladung an“, erklärte der Torschütze sein Kunststück.

Weil es aber in Halbzeit 1 so schön war, machte Sascha Sandfort in der zweiten Hälfte einfach da weiter, wo er aufgehört hatte: er netzte ein und machte das 4:0 für die Caritas Kickers. Doch das Match wurde nun ausgeglichener und die GS Wesel kam zu besseren Chancen – Moers spielte jetzt fairerweise und absprachegemäß mit einem Spieler weniger. Zwar fiel durch ein Eigentor erst noch das vorentscheidende 5:0 für das Meerbecker Team, aber dem Gastgeber gelang der erste Treffer zum 1:5. Fast im Gegenzug konnte Yannic Hildebrand ein feines Zuspiel von Raffael Bono zum 1:6 verwerten. Dem zweiten Treffer von Wesel folgte noch einmal ein kurzes Aufbäumen der Platzherren, ehe Raffael Bono mit einem Solo den 7:2-Endstand für die Caritas Kickers herstellte.

Die MSV Moers Caritas Kickers bauen mit diesem Sieg weiter ihre Tabellenführung aus und steuern der Meisterschaft entgegen.

Gymnastikschule Wesel – MSV Moers Caritas Kickers 2:7 (0:3)

MSV Moers Caritas Kickers: Simone Ohlig – Dennis Wiedemann, Tim Kuta, Marcel Hoffmann, Mathias Schwarz, Mario Bockermann – Sascha Sandfort, Raffael Bono, Dennis Kadenbach – Yannic Hildebrand, Tom Schulte

Beitrag drucken
Anzeigen