(Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)
Anzeige

Mülheim. Am heutigen Mittwochmorgen um 07.45 Uhr wurde der Feuerwehr Mülheim über die Leitstelle der Polizei ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf der BAB40 in Fahrtrichtung Duisburg, in Höhe der Ausfahrt Mülheim-Styrum, gemeldet.

Da nach ersten Angaben von einer eingeklemmten Person ausgegangen werden musste, entsandte die Leitstelle den Rüstzug, sowie Kräfte des Rettungs- und des Führungsdienstes zur Einsatzstelle. Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten Zeugen einen am Unfall beteiligten Fahrer aus seinem Fahrzeug befreit und erstversorgt, so dass bei Eintreffen der Feuerwehr bereits alle Personen ihre Fahrzeuge verlassen hatten.

Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und eine Versorgung der Patienten durchgeführt. Insgesamt wurden drei verletzte Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde der Verkehr durch die Polizei einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt. Der Einsatz der Feuerwehr war nach zirka 60 Minuten beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen