(Foto: privat)
Anzeige

Krefeld. Viel Ehrgeiz bringt eine tolle Spendensumme: Grundschule Horkesgath unterstützt stups-KINDERZENTRUM

Es war der erste Sponsorenlauf an der Grundschule Horkesgath und er brachte ein sehr beachtliches Ergebnis: Katharina, Paula, Mariam, Marie, Musab und Alicee übergaben jetzt eine Spende von 1600 Euro an Nancy Gasper, die Leiterin des stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld.

Die Summe ist allerdings nur ein Teilbetrag: 20 Prozent des gesamten Laufergebnisses, erklärte Krähenfeld-Rektorin Dagmar Schrader und ihre Vertreterin Julia Fette: „Der Förderverein hatte den Lauf vorgeschlagen und wir wollten das Ergebnis aufteilen – für Schulzwecke und für einen gemeinnützigen Zweck hier in Krefeld.” Bei ihren Überlegungen in den Klassen hätten sich die Kinder dann auf das Kinderzentrum der Schwesternschaft verständigt.

„Alle Kinder sind beim Lauf am 5. Oktober im vergangenen Jahr viel länger gelaufen, als wir es erwartet hatten”, freuten sich die Fördervereins-Vorsitzende Simone Böhm und ihre Stellvertreterin Jennifer Bozek. Insgesamt war eine Summe von 8000 Euro zusammen gekommen – erlaufen von insgesamt 458 Kindern aus den beiden Standorten (Horkesgath 50 und Kempener Allee 142) der GGS Krähenfeld.

Nancy Gasper stellte den Grundschülern die Arbeit im stups-KINDERZENTRUM vor und erklärte, wie dort gesunde und schwerstkranke oder behinderte Kinder miteinander leben und spielen. Für ihre jungen Zuhörer/-innen war die Vorstellung, dass ein Kind sterben muss, schon beklemmend. Umso stolzer waren sie darauf, dass sie einen Beitrag leisteten, damit es allen Kindern bis zu ihrer letzten Lebensstunde gut geht. „War ihr gemacht habt, ist für uns eine große Hilfe, vielen Dank dafür”, so Nancy Gasper.

Beitrag drucken
Anzeigen