(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dinslaken. Heute um 12:36 Uhr wurde die Feuerwehr Dinslaken durch aufmerksame Nachbarn zu einem ausgelösten Rauchmelder im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses auf der Fröbelstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle konnte von außen eine leichte Verrauchung festgestellt werden.

Da die Mieterin der betreffenden Wohnung nicht vor Ort war, wurde die Wohnungstür geöffnet und ein Trupp unter Atemschutz zu Erkundung eingesetzt. Beim Betreten der Wohnung konnte als Schadensereignis angebranntes Essen auf dem Herd ausgemacht werden. Im Anschluss wurden durch die Feuerwehr Lüftungsmaßnahmen eingeleitet.

Der Einsatz konnte gegen 13:12 Uhr beendet werden. Im Einsatz waren insgesamt 23 Einsatzkräfte der Einheit Hauptwache, des Löschzuges Stadtmitte sowie der Rettungsdienst. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen