(Foto: © Dr. Martin Gülpen)
Anzeige

Essen. Schnee und Eis, Sturm und frühlingshafte Temperaturen – das Parkleuchten im Grugapark Essen war in diesem Jahr eine Veranstaltung, die ganz unterschiedliche Erlebnisse und Eindrücke auch aufgrund des Wetters ermöglichte. Der Grugapark und der Veranstalter World of Lights freuen sich über mehr als 98.300 Besucherinnen und Besucher – trotz sturmbedingter Schließungen am zweiten Wochenende und am gestrigen Finaltag. Aber auch ein Rekordwochenende bescherte das bereits 10. Parkleuchten: Vom 15. bis zum 17. Februar kamen allein 25.925 Gäste nach Einbruch der Dunkelheit in den Grugapark.

Seit dem 1. Februar war der Grugapark wieder für sieben Wochen Kulisse für Aliens, rote Riesen und phantasievolle Lichtgestalten. Auch der Park selbst wurde von Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld in Szene gesetzt: Scheinwerfer flankierten die Wege, färbten Bäume bunt oder schufen einen leuchtenden Regenbogenpfad durch die Dunkelheit. Nach dem großen Erfolg können sich alle Freundinnen und Freunde des Parkleuchtens schon jetzt auf eine Neuauflage im Jahr 2020 freuen: Auch dann wird der Grugapark wieder in farbigem Licht erstrahlen.

Beitrag drucken
Anzeigen