(Symbolfoto)
Anzeige

Essen. 45329 E.-Altenessen-Nord/45141 E.-Nordviertel: Am Samstagmorgen, 2. März, und am Samstagabend beschädigten alkoholisierte Autofahrer geparkte Fahrzeuge.

Am frühen Samstagmorgen, gegen 0:30 Uhr, kam ein 37-Jähriger mit seinem Wagen von der Heßlerstraße ab. Dabei beschädigte er vier geparkte Fahrzeuge.

Der Mann fuhr auf der Heßlerstraße in Fahrtrichtung Gelsenkirchen. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über das Auto. Er kollidierte mit einem Wagen am Fahrbahnrand. Durch den Aufprall schob er diesen mit drei weiteren Wagen ineinander. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht, sein Beifahrer blieb unverletzt.

Die Beamten fanden in dem Wagen des 37-Jährigen eine angebrochene Bierdose in der Fahrertür und weitere leere Dosen im Fußraum. Da der 37-Jährige alkoholisiert wirkte und zudem eingestand, Alkohol getrunken zu haben, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser verlief positiv. Dem 37-Jährigen wurde daher noch eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein führte er nicht mit sich.

Am Samstagabend beschädigte ein ebenfalls alkoholisierter 62-Jähriger sechs Fahrzeuge und verletzte einen 66-Jährigen.

Der Mann setzte sich am Abend um 21:52 Uhr an das Steuer des Autos eines Bekannten. Dieses stand an der Beisingstraße. Er fuhr los und beschädigte während seiner kurzen Fahrt sechs am Fahrbahnrand geparkte Wagen. Zudem erfasste er seinen 66-jährigen Bekannten, der ihn von seiner Fahrt abhalten wollte.

Als der Wagen schließlich mit einem anderen Auto frontal zusammenstieß und zu stehen kam, stieg der 62-Jährige aus und flüchtete zu Fuß vom Unfallort. Der Mann konnte jedoch durch die Einsatzkräfte in der Nähe angetroffen werden. Die Beamten brachten den Mann zu einer Wache. Dort wurden ihm Blutproben entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen