(Symbolfoto)
Anzeige

Oberhausen. Am Sonntag, 17.02.2019 gegen 16:15 Uhr meldeten Zeugen mehrere vermummte Personen mit Schusswaffen auf einem Parkplatz am Revierpark Vonderort.

Die Einsatzkräfte der Polizei Oberhausen handelten sofort. Mehrere Streifenwagen fuhren schnell zum Einsatzort. Sie trafen tatsächlich acht verdächtige junge männliche Personen an. Unter anderem hatte ein 21jähriger eine Gaspistole im Hosenbund. Die Männer wurden unter Vorhalt der Schusswaffe zu Boden gebracht und fixiert.

Später stellte sich heraus, dass die Männer nur ein Rapper-Video drehen wollten.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass solche unbedachten Aktionen gefährlich sind. Auch Waffenattrappen sind nicht immer als solche für Außenstehende oder die Polizei erkennbar.

Bei solchen Aktionen ist es wichtig, sich vorher über alle rechtlichen Aspekte zu informieren. Filmproduktionsgesellschaften beschaffen sich vorher notwendige Genehmigungen, agieren auf abgesperrtem Gelände und informieren vorab die Polizei. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen