Mehr als 30 Gäste kamen bei Schweinebraten und Kartoffelgratin zusammen, um gemeinsam zu essen, zu klönen und Menschen zu treffen (Foto: privat)
Anzeige

Dormagen. Tolle Resonanz beim ersten Gohrer Mittagstisch am Donnerstag, 7. Februar, im Vereinsheim des SuS Gohr. Mehr als 30 Gäste kamen bei Schweinebraten und Kartoffelgratin zusammen, um gemeinsam zu essen, zu klönen und Menschen zu treffen. „Das neue Angebot wird super angenommen“, freute sich der stellvertretende Bürgermeister Hans Sturm, der den Mittagstisch eröffnete. „Wir schaffen damit einen Ort der gelebten Nachbarschaft. Mein Dank gilt allen Helfern, die dies ermöglicht haben“, sagte Harald Schlimgen, Leiter des Fachbereichs Bürger- und Ratsangelegenheiten bei der Stadt Dormagen. Unterstützt wird die Gemeinschaftsinitiative vom Caritasverband, dem SuS Gohr, dem Seniorenbeirat und einem Team von Ehrenamtlichen.

Den Mittagstisch bezeichnete Schlimgen als „Anfang“. Denn ab Ende März sollen auch Einkaufsfahrten für ältere Gohrer Mitbürger angeboten werden. „Nachdem es uns leider nicht gelungen ist, einen Dorfladen in Gohr auf die Beine zu stellen, freue ich mich umso mehr, dass wir mit dieser neuen Initiative ein wichtiges zusätzliches Angebot bei der Lebensmittelversorgung für Senioren schaffen“, erklärte Bärbel Breuer, Leiterin des Büros für bürgerschaftliches Engagement und Seniorenbeauftragte der Stadt Dormagen.

Der nächste Mittagstisch startet am Donnerstag, 14. Februar, um 12 Uhr im Vereinsheim des SuS Gohr. Anmeldungen nimmt Heinz Schneider vom Caritasverband. unter 02133 2500108 entgegen.

Beitrag drucken
Anzeigen