(Foto: privat)

Duisburg. Rainer Bischoff: „Zeichen der Wertschätzung unserer Arbeit für die Vereine“

Andrea Milz war beeindruckt, wie der Stadtsportbund Duisburg die Vereine in der Stadt unterstützt. Die NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt besuchte am Mittwoch die SSB-Geschäftsstelle im Sportpark Duisburg. Der SSB-Vorsitzende Rainer Bischoff informierte den Gast aus Düsseldorf über das vielfältige Engagement des Stadtsportbundes mit knapp 100.000 Mitgliedern. „Dass sich die Staatssekretärin an ihrem Duisburg-Tag so viel Zeit für uns genommen hat, sehe ich als Zeichen der Wertschätzung unserer Arbeit. Frau Milz hat das während des Austauschs auch sehr deutlich gemacht“ sagte Rainer Bischoff. Neben dem inhaltlichen Austausch zu dem neuen 300-Millionen-Euro-Förderprogramm des Landes, bei dem der Stadtsportbund Duisburg ein wichtiger Partner bei der Vergabe der Fördermittel an die Vereine sein wird, nahmen die Programme des SSB im Ganztag, sowie bei der Unterstützung der Pflegemaßnahmen der Sportvereine einen breiten Rahmen ein. Auch das Veranstaltungsmanagment mit dem Rhein-Ruhr-Marathon und der Sportschau weckte das Interesse der Staatssekretärin. An dem Austausch am Mittwoch beteiligte sich auch der SSB-Geschäftsführer Uwe Busch sowie das Vorstandsmitglied Joachim Goßow.

Beitrag drucken
Anzeigen