Neujahrsempfang der CDU Dümpten (v.l.n.r.): Gastredner und Mülheimer Ortslandwirt Martin Siekerkotte, CDU Kreisvorsitzende Astrid Timmermann-Fechter, Ortsverbandsvorsitzender Dr. Roland Chrobok und Bürgermeisterin Ursula Schröder (Foto: privat)

Mülheim. Mülheimer Ortslandwirt Martin Siekerkotte wirbt für mehr Naturschutz und weniger Flächenverbrauch

Der Neujahrsempfang des CDU Ortsverbandes Dümpten stieß auch in diesem Jahr auf großes Interesse. Gastredner war in diesem Jahr der Mülheimer Ortslandwirt Martin Siekerkotte. Im Beisein von Bürgermeisterin Ursula Schröder referierte der Sprecher des Netzwerkes Landwirtschaft Ruhr der CDU Ruhr und Mitglied im CDU Landesagrarausschuss zum Thema „Landwirtschaft im urbanen Raum und insbesondere im Ruhrgebiet“.

Dabei machte er deutlich, dass sich insbesondere Landwirtschaft und Naturschutz nicht widersprechen müssen. Unterstrichen wird dies sicherlich durch sein besonderes Engagement im Kampf gegen das Bienen- und Insektensterben. Darüber hinaus gab er in einer kurzen Einlage dem Landwirt Andreas Bolten vom Dümptener Bauernhof die Gelegenheit sich den Zuhörern aus der direkten Nachbarschaft zu präsentieren. Mit Blick auf den Insektenschutz appellierte Bolten an alle Bürgerinnen und Bürger die Blühstreifen an Ackerrändern zu respektieren und nicht als Spazierwege oder Hundefreilauffläche zu missbrauchen.

Der CDU Ortsverbandsvorsitzende Dr. Roland Chrobok bedankte sich am Ende ganz herzlich bei beiden Rednern und unterstrich dabei nochmal die Wichtigkeit der Landwirtschaft vor Ort. „Wenn wir uns die Möglichkeit erhalten wollen, Produkte nicht nur aus dem Supermarkt, sondern direkt dort zu kaufen, wo sie wachsen, müssen wir die Mülheimer Landwirtschaft stärken und unterstützen“, so Chrobok. “Das heißt unter anderem einem übertriebenen Flächenverbrauch entschieden entgegenzuwirken. Mit Blühstreifen und Streuobstwiesen engagieren sich die Mülheimer Landwirte darüber hinaus vorbildlich gegen das andauernde Bienen- und Insektensterben.“

Abschließend wünschte Chrobok allen Gästen ein gutes und gesundes Jahr 2019.

Beitrag drucken
Anzeigen