hinten v.l.: Janna Plate (Theaterpädagogin), Kinder der Theratergruppe „Die Sterne“, Dirk Oskar Plate (Theaterpädagogin) || vorne v.l.: Ousmare Camara (ehrenamtlicher Helfer DRK) und Jolanda Kuci (Projektleiterin DRK) (Foto: DRK OB / K. Schubert)
Anzeige

Oberhausen. Von September bis Ende Dezember probten elf Kinder zwischen 10 und 14 Jahren von unterschiedlichen Oberhausener Schulen einmal wöchentlich für die gestrige Theateraufführung im Theater Oberhausen. Das DRK-Projekt wurde geleitet von Jolanda Kuci, als Projektleiterin für Bildung und Integration und in Kooperation mit den Theaterpädagogen Janna Plate und Dirk Oskar Plate durchgeführt.

Das Theaterstück der Gruppe „Die Sterne“ befasste sich mit dem Thema Mobbing unter dem Titel „Lass mich in Ruhe!“ und wurde von den Kindern frei inszeniert. „Die Aufarbeitung dieses schweren Themas in einem Theaterstück war eine Herausforderung für die Kinder, die alle aber hervorragend gemeistert haben.“, sagte Jolanda Kuci nach der Aufführung. Die Ziele des Projekts waren unter anderem der Aufbau und die Förderung von Selbstbewusstsein, das Anregen und Einbinden sprachlicher, schriftlicher, musikalischer und kreativer Stärken und das Bilden einer vertrauensvollen Gruppe. „Wir haben unsere Ziele erreicht. Es ist uns gelungen Ängste aufzubrechen und eigene Gefühle zu zeigen, den Kindern auf spielerischer Art und Weise neue Erfahrungsräume näher zu bringen und Kultur als einen Teil der eigenen Identität zu präsentieren.“, ergänzte Kuci. Iwan ist 10 Jahre alt und sagte nach der Aufführung: „Ich bedanke mich dafür, dass ich an dem Projekt teilnehmen durfte. Es war das erste Mal, dass ich auf einer Bühne stand und Theater gespielt habe. Ich habe es geschafft meine Angst zu überwinden. Es hat mir großen Spaß gemacht!“.

Im Anschluss an die Aufführung überreichte Jolanda Kuci allen Kindern ein Zertifikat für die erbrachte Leistung.

Schon jetzt freut sich das DRK auf die Durchführung des nächsten kostenlosen Theaterprojekts in diesem Jahr. „Einen genauen Termin für den Start der neuen Theatergruppe zum Thema Freundschaft gibt es derzeit noch nicht. Grob werden wir uns aber im gleichen Zeitraum bewegen wie im letzten Jahr.“, erklärt Jörg Fischer in seiner Funktion als Leiter des Bereichs Wohlfahrts- und Sozialarbeit im DRK Oberhausen.

Anmeldungen zum kostenlosen Bildungs- und Integrationsprojekt des DRK können schon jetzt an das DRK gerichtet werden. Ansprechpartner ist Projektleiterin Jolanda Kuci, jolanda.kuci@drk-ob.de, 0151 /551 66 – 418.

Beitrag drucken
Anzeigen