(Foto: hz-fotografie | Jörg Hölzer)
Anzeige

Krefeld. Nach den großen Erfolgen der Ausstellungen 2017 und 2018, wandelt sich am 24. März 2019 der große Saal im Burchartz-Hof des DRK in Krefeld Bockum erneut zu einem Treffpunkt für Modellbauinteressierte jeglicher Couleur.

Schwerpunkt bildet der Standmodellbau unterschiedlichster Art. Von der meisterhaft bemalten Figur bis zum hochdetaillierten Diorama werden hier die kleinen Kunstwerke in allen Maßstäben präsentiert. Erstmals wird es auch eine Tabletop-Arena geben, in der dieses Hobby präsentiert wird. Neben dem Spielen verschiedener Systeme wird auch Figurenmalen gezeigt.

Modellbau in all seinen Facetten ist ein spannendes und kreatives Hobby.

Das Krefelder Modellbauforum hat das Ziel, die Faszination des Modellbaus einer breiten Öffentlichkeit in der Region zu präsentieren, interessierte Besucher zu begeistern und hoffentlich den einen oder anderen Modellbaueinsteiger zu gewinnen.

In den Räumlichkeiten der Hofanlage des ehemaligen Franziskanerinnen-Klosters von 1424, welches heute vom Deutschen Roten Kreuz in Krefeld genutzt wird, wurde eine passende Kulisse für das Krefelder-Modellbauforum gefunden. Die zentrale Lage in Bockum in der Nähe der Autobahn A57 sorgt für eine gute Erreichbarkeit auch aus benachbarten Städten.

Die Ausstellung findet von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Uerdinger Str. 609 (DRK) in Krefeld Bockum statt. Der Eintritt beträgt 1 Euro zugunsten der Krefelder Wasserwacht-Jugend des DRK.

InfoKlick: http://www.krefelder-modellbauforum.eu und https://www.facebook.com/kr.mbf

( © )
Beitrag drucken
Anzeigen