CDU-Fraktionschef Rainer Enzweiler (Foto: privat)
Anzeige

Duisburg. „Körperliche Fitness ist in jedem Alter wichtig. Sie fördert das Wohlbefinden die Lebensqualität nachhaltig. Daher sollte jedem Bürger auch an öffentlichen Plätzten die Gelegenheit gegeben werden, etwas dafür zu tun und zwar am besten kostenlos“ so CDU-Fraktionschef Rainer Enzweiler. „Daher stimmt die CDU-Fraktion dem Vorschlag der stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden zu, dass die Wirtschaftsbetriebe Duisburg Bewegungsparcours für Erwachsene und Senioren einrichten. Das ist eine ausgesprochen gute Idee, die vielen älteren Mitbürgern zu Gute kommen wird!“ Allerdings stamme die gute Idee ursprünglich von der Duisburger CDU, erinnert Rainer Enzweiler an eine Anfrage der CDU-Fraktion aus dem Jahr 2008.

Schon damals stellte die Fraktion im Seniorenbeirat eine Anfrage an die Verwaltung. Zitat aus der Anfrage „Seniorenspielplätze, Mosaiksteine für eine seniorengerechte Stadt Duisburg“ vom 28. Januar 2008: „Die Gefahr, dass aufgrund der sinkenden Geburtenrate auch städtische Kindespielplätze reduziert werden könnten, entspricht nicht einer dynamischen Stadtentwicklung für die älter werdende Bürgerschaft. Einige europäische Länder haben die Idee … umgesetzt. In Finnland gibt es mittlerweile 300 solcher Anlagen.“ Die CDU-Fraktion machte konkrete Vorschläge, wie ein Seniorenspielplatz aussehen kann. „Die Reckstangen, Barren oder Balancierhocker dürfen nicht zu schwierig sein, nicht zu riskant. Sicherheit ist für Senioren besonders wichtig. Überall gibt es Haltegriffe und genaue Anleitungen. Wir fragen: Können bei Reduzierung von Kinderspielplätzen an gleicher Stelle Seniorenspielplätze eingerichtet werden?“

Die Verwaltung antwortete 2008 wohlwollend, unter bestimmten Bedingungen seien solche Plätze denkbar. Mitglieder des Seniorenbeirats regten an, „dass die Verwaltung künftig bei beabsichtigten Schließungen von Spielplätzen prüft, ob hier die Möglichkeit der Einrichtung eines Seniorenspielplatzes besteht, eine Kombination aus Kinder- und Seniorenspielplatz möglich ist oder ob ein Seniorenspielplatz als „Projekt“ eingerichtet werden kann.“ – „Doch zehn lange Jahre sind jetzt vergangen und nichts davon ist geschehen“, stellt CDU-Fraktionschef Enzweiler fest und fragt: „Warum wird erst jetzt unsere alter Vorschlag aufgegriffen?“ Enzweiler macht aber deutlich: „Grundsätzlich begrüßen wir als CDU-Fraktion nach wie vor, dass die Wirtschaftsbetriebe die Einrichtung von Bewegungsparcours für Erwachsene und Senioren planen und dafür geeignete Standorte – etwa in Parks oder an Seen im Stadtgebiet – suchen. Das ist eine gute Investition.“

Beitrag drucken
Anzeigen