CIVD-Geschäftsführer Daniel Onggowinarso (Mitte) nahm den Preis von Andreas Jörn, Präsident des Deutschen Camping-Clubs (links), und Rudolf Jelinek, Bürgermeister der Stadt Essen (rechts), entgegen (Foto: Rainer Schimm, Messe Essen)
Anzeige

Essen. Auch auf der diesjährigen “Reise+Camping”, der größten Frühjahrsmesse für Touristik, Camping und Caravaning in NRW, präsentieren rund 1.000 Aussteller und Destinationen vom 21. bis zum 25. Februar Ziele in Nah und Fern sowie alles zum mobilen Reisen.

Auf der heutigen (20.2.) Pressekonferenz zur Messe warb Bürgermeister Rudolf Jelinek für einen Kurzurlaub in Essen und der Metropole Ruhr.

Gemeinsam mit Andreas Jörn, Präsident des Deutschen Camping Clubs: Zahlen zum Camping-/ Caravaningsektor, übergab er zudem den diesjährigen Deutschen Camping Preis an Daniel Onggowinarso, den Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbands (CIVD).

Gewürdigt wurde der Einsatz des CIVD bei der Ausarbeitung und Beauftragung der vom Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institut für Fremdenverkehr an der Universität München erstellten “Wirtschaftsfaktor Campingplatz und Reisemobiltourismus in Deutschland”-Studie, die der CIVD anlässlich des CSD 2017 vorgestellt hatte.

Beitrag drucken
Anzeigen