Anzeige
Marathon Dinslaken schickte 13 Läuferinnen und Läufer zum 25. Alpener Stadtlauf (Foto: privat)

Dinslaken/Alpen. Die Sommerferien haben begonnen und viele Läuferinnen und Läufer sind in ihren Urlaubsorten eher barfuss am Meer oder morgens Brötchen-holend unterwegs. Trotzdem konnte Marathon Dinslaken 13 Läuferinnen und Läufer zum 25. Alpener Stadtlauf erfolgreich an den Start schicken.

Mit einer Zeit von 45:17 erreichte Andreas Piecha als schnellster Starter des Vereins nach 10 km das Ziel. Dicht gefolgt von Manfred Feldkamp, der in diesem Jahr durch ein Intensivieren seines Trainings seine Zeit auf 45:36 verbessern konnte. Günter Schittko zog sich während des Wettkampfes eine Verletzung zu und erreichte trotzdem noch nach guten 49:33 die Ziellinie. Mit einer Zeit von 53:05 schlug sich Christiana Pelzer hervorragend als schnellste Starterin des Vereins durch den Wettkampf, wurde aufgrund ihrer starken Altersklasse jedoch nur mit einem undankbaren 4. Platz belohnt. 54:18 benötigte Brigitte Frösler als gekonnte Hitzeläuferin für die 10000m – Strecke bis zum 2. Treppchenplatz in der AK W55. Auch Therese Frychel schaffte trotz großer Probleme mit den Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit mit 56:32 einen dritten Platz in der AK W55. Es freuten sich darüber hinaus über ihre Zeiten: Georg Smeets 53:32, Jutta Erlekotte 54:44 und Ingo Erlekotte 1:01:44, Martin Pehlke 55:38, Erwin Brost 56:43, Birgit Trutenat 1:01:18 und Ralf Wermes 1:01:44.

Beitrag drucken
Anzeigen