Anzeige
Die LäuferInnen von Marathon Dinslaken stellten sich der sportlichen Herausforderung beim Rhein-Ruhr-Halbmarathon mit Bravur (Foto: privat)

Dinslaken/Duisburg. Am 5. Juni 2016 startete traditionell der Rhein-Ruhr-Marathon in der Nachbarstadt Duisburg. Hingen frühmorgens am Start des Halbmarathons noch dicke Nebelschwaden über der Strecke, so kamen nach ca. 20 Minuten die ersten Sonnenstrahlen durch. Eine hohe Luftfeuchtigkeit und warme Temperaturen führten dazu, dass einige Läufer das Ziel nicht erreichen konnten. Die LäuferInnen von Marathon Dinslaken stellten sich dieser sportlichen Herausforderung mit Bravur und erreichten über die Distanz von 21,1 km das Ziel in der MSV-Arena:

Ingo Anhäußer 02:01:01, Armin Borgardts 02:02:04, Erwin Brost 02:01:30, Uwe Christ 01:38:46, Jutta Erlekotte 02:00:57, Manfred Feldkamp 01:44:00, Brigitte Frösler 01:58:01, Heinz Wilhelm Geffroy 01:56:40, Michael Haex 02:00:22, Michael Keuten 01:51:01, Dirk Nowak 01:42:09, Martin Pehlke 02:13:09, Christiana Pelzer 02:01:20, Andreas Piecha 01:40:59, Martina Salawarda 02:13:01, Jörg Sänger 01:27:56, Günter Schittko 01:35:08, Ralf Wermes 02:18:07, Angelika Zacher 01:57:43

Beitrag drucken
Anzeigen