Unter dem Titel "Moderne Bildung braucht moderne Mittel" fordern die Jungen Liberalen unter anderem ein höheres Budget im Landeshaushalt für eine modernere Ausstattung an den Schulen (Foto: privat)

Voerde/Kreis Wesel. Beim diesjährigen Kreiskongress der Jungen Liberalen im Kreis Wesel hat der Kreisverband (JuLis Kreis Wesel) einen neuen Vorstand gewählt. Nach 2 Jahren an der Spitze des Vorstandes wurde Noel Schroers vom 23-jährigen Schermbecker Simon Bremer abgelöst.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Helen Fuchs und Jens Heckmann im Amt bestätigt. Auch Constantin Borges, seines Zeichens Schatzmeister, erhielt erneut das Vertrauen der Mitglieder. Als Beisitzer komplettieren Helena Dünte, Torsten Sarodnik und Moritz Klug den Vorstand.

Gleichzeitig verabschiedeten die Jungpolitiker einen Antrag, der auch am kommenden Samstag in den Kreisparteitag der FDP eingebracht wird. Unter dem Titel “Moderne Bildung braucht moderne Mittel” fordern die Jungen Liberalen unter anderem ein höheres Budget im Landeshaushalt für eine modernere Ausstattung an den Schulen. Entscheidend sei es dabei, so der frisch gewählte Kreisvorsitzende, dass dies ohne unnötige Steuererhöhungen geschehen soll. Schließlich habe man auch auf Landesebene eher ein Ausgabe- als ein Einnahmeproblem.

Beitrag drucken
Anzeigen