Anzeige
Mit einem Sieg über Tiran Metz werden sich weitere Türen für Yusuf Kangül öffnen (©)

Duisburg. Am 19. Dezember wird Yusuf Kangül -ein Junge aus dem sogenannten „Problem-Viertel“ Duisburg-Marxloh- um den EM-Titel im Profi-Boxen der WBU antreten. Kangül hat hart für diesen Titel trainiert, denn sein Gegner Tiran Metz wird ihm alles abverlangen. „Mit viel Disziplin und Training“, so ZaZa, wie seine Fans Yusuf Kangül nennen, „habe ich es geschafft mich langsam in der Rangliste hochzuarbeiten, den Deutschen Titel bis 76 kg nach Version der GBA habe ich mir schon geholt, aber das ist erst der Anfang, denn mit 31 Jahren bin ich für einen Boxer im richtigen Alter.“

Die „Jungens“ aus Marxloh stehen hinter ZaZa „sie sind stolz auf mich, ich zeige hier vielen, dass es auch anders geht“, erklärt der Marxloher Familienvater. Mit einem Sieg über Metz werden sich weitere Türen für Yusuf Kangül öffnen, verspricht sein Mentor Klaus Waschkewitz vom Masters Gym aus Duisburg. Ein IBF-Titelkampf ist in Aussicht gestellt worden, aber erst muss ein Sieg über Metz her.

Gekämpft wird über 12×3 Minuten, der Türkische TV Sender Avrupa wird den Kampf ausstrahlen. Am 18. Dezember findet im Masters Gym auf der Giessereistr. 8 in Duisburg-Hochfeld das Pressewiegen um 18 Uhr statt. Für den Event am 19. Dezember in der Sporthalle an der Krefelder Straße in Duisburg-Rheinhausen gibt es nur noch Tribünenkarten.

Beitrag drucken
Anzeigen